Stimmen von Teilnehmenden

Noemi

eine 13-jährige Schülerin nach einem Feuerlauf mit ihrer Klasse

„Wir bilden einen Kreis um die glühenden Kohlen. Wir sind eine Gemeinschaft und doch ist jede/r für sich.
Alle Blicke sind auf die Glut gerichtet, wo wir einst das Holz aufeinander gestapelt haben, dann ein loderndes Feuer brannte, in das wir all unsere Wünsche und Sorgen abgaben. Jetzt ist das Feuer heruntergebrannt und es ist nur noch die rot glühende Kohle vor uns. Es ist nicht mehr so heiß wie bei dem Feuer, doch strahlt eine ganz bestimmte Energie von der Kohle auf.
Wir alle singen das Lied. Das Lied, das wir so lange geübt haben, bis wir es auswendig kennen. Bis sich jeder Ton eingeprägte. Es ist einstudiert und doch singen wir es tief aus unserer Seele. Jeder für sich und alle zusammen.
Die Sonne ist schon untergegangen und die Nacht bricht herein. Doch wir sind alle noch hellwach.
Erneut stimmen wir das Lied an, während die erste Person vortritt und auf den Glutteppich zuläuft. Vor der Kohle, die davor glatt gestrichen wurde, macht sie kurz halt und läuft dann mit zügigen Schritten direkt über die Kohle.
Wir alle halten für einen Moment den Atem an und atmen jetzt erleichtert aus. Sie hat es geschafft. Die erste Person ist übers Feuer gelaufen.
Weiter singen wir inbrünstig das Lied. Das Lied, das uns immer an unseren ersten Feuerlauf erinnern wird.
An die Stimmung, die allein hier hin gehört. Die man sonst nie mehr spüren wird.
Langsam trete auch ich aus dem Kreis. Ich erinnere mich davor noch an meinen Wunsch. Meine Vision, die mir genügend Willenskraft gibt, über die heiße Kohle zu laufen.
Das Lied im Rücken laufe ich los. Über die glühende Kohle, an der ich mir eigentlich die Füße verbrennen müsste, es aber nicht tue. Ich laufe einfach und merke gar nicht, wie heiß die Kohle unter meinen Füßen ist.“

Phil K.

nach einem Feuerlauf als Jungesellenabschied

„Der Feuerlauf mit Sanne war großartig. Eine wahre Reifeprüfung für uns als Gruppe und ein unvergessliches Erlebnis. Wer Feuerlauf als ein Ritual im Einklang mit Natur und Reise zum eigenen Seelenleben erleben möchte, ist bei Sanne richtig.“

Adrian

Teilnehmer bei dem Junggesellenabschiedsfeuerlauf

„Als reine Männergruppe für ein besonderes Ritual für einen Freund, der kurz vor seiner Hochzeit steht, hat der Feuerlauf mit Sanne meine Erwartungen übertroffen. Ein vibrierender Ort, eine magische Nacht und Sannes klare, bodenständige Präsenz schufen ein heilsames und unvergessliches Erlebnis.“

Gudrun

eine Frau nach einem Feuerlauf zum 50. Geburtstag ihres Mannes

„Wir haben eben (einen Tag danach) festgestellt, dass wir unsere Fußsohlen immer noch auf ganz besondere Weise spüren, wow!“

Kerstin

eine Teilnehmerin eines Feuerlaufs für ihre Familie

„Wir sind alle ganz beseelt vom Feuerlauf. Alle geben mir immer wieder Rückmeldung, wie besonders, aber auch herausfordernd, voll krass, bezaubernd…sie es erlebt haben. Vielen Dank!“

Dieter

ein Teilnehmer eines öffentlichen Feuerlaufs

„Einfach nur genial! Ich spüre seit dem Feuerlauf eine ganz neue Kraft in mir und den Mut, wirklich den nächsten Schritt in meinem Leben zu machen. Ich danke Dir!“

Sabine

eine Teilnehmerin eines öffentlichen Feuerlaufs

„Der Feuerlauf war gut für mich in dieser unsicheren Zeit. Ich kann gerade besser mit den Herausforderungen des Lebens umgehen. Und ich fühle mich mutig, einen neuen Weg zu gehen. Ich glaube ganz fest an die Kraft in mir, die ich erkannt habe.“

Andreas

Teilnehmer eines Teamfeuerlaufs

„Ich spüre seit dem Feuerlauf mehr Zusammengehörigkeitsgefühl mit meinen Kollegen, der Umgang miteinander und die Kommunikation ist erstaunlicherweise viel herzlicher geworden, weil wir dieses Erlebnis zusammen geteilt haben. Und dass wir mal zusammen singen würden…wer hätte das gedacht…und es hat Spaß gemacht…Herzlichen Dank.“

Mona

über ihren Initiationsfeuerlauf mit ihrer Familie

„Mir ist wie eingebrannt, wie ich vor der Glut stand, ganz ruhig, und alles um mich herum verblasst war…und ich schließlich den ersten Schritt wagte und durch das Feuer ging – für mich. Es war etwas ganz besonderes, nicht zuletzt dass dieser Moment als ritueller Schritt ins Erwachsenwerden von meiner gesamten Familie bezeugt, begleitet und ernst genommen wurde, die Erinnerung hat bis heute eine stärkende, wärmende Kraft. Der Feuerlauf hat für mich auch die Tür geöffnet, die sonst oft in dieser Zeit, als Jugendliche im Prozess erwachsen zu werden, so oft verschlossen wird; die Tür ins Mystische, Naturverbundene, die Zwischenwelten und das Verständnis vom Rad des Lebens, das sich immer weiterdreht. Und die Demut zu wissen, dass ich nicht alles verstehen kann. Ich bin nicht sicher, ob ich heute mit so viel Zuversicht, Freude und Kraft immer wieder den Schritt ins Unbekannte wagen würde und den Mut hätte, so bedingungslos dem Ruf des Herzens zu folgen, wenn diese Spur nicht damals schon gelegt worden wäre. Das Ritual war dabei genauso wichtig wie die Präsenz von Sanne, die mich mit ihrem authentischen Wesen mit ganz viel Leichtigkeit in meiner Kindheit abgeholt und liebevoll über diese Schwelle begleitet hat. Dabei hat mich ihre entspannte Präsenz, die auf natürliche Art, aber niemals aufdringlich eingewebte und verkörperte Spiritualität tief berührt und begleitet mich bis heute…

Erwachsen werden mit der Botschaft: Es gibt sie doch, die Wunder. Komm und staune, schaue in dich und teile dich mit. Du darfst wild sein, stark sein und im Fluss deiner Lebenskraft die Grenzen des Unmöglichen sprengen- Wenn etwas Altes stirbt und etwas Neues geboren wird, ist das ein heiliger Moment, in dem sich das Rad des Lebens weiterdreht. Es gibt sie noch, die Menschen, die anhalten und staunen und die Schönheit des Lebendigen erkennen.“

Monas Mutter

über den Initiationsfeuerlauf

„Ein Feuerlauf als Familienfeier, als „Ersatz“ für eine Konfirmation? Das schien im ersten Moment ziemlich illusorisch, aber nachdem wir jede/n persönlich gefragt hatten, ob er/sie dazu bereit wäre, waren sich alle einig: Ja, Mona zuliebe würden sie diesen Feuerlauf ernsthaft mitmachen (der ja unmöglich ist, das weiß man ja! Und überhaupt – „Ich laufe bestimmt nicht!“). Sanne hatte die Familie schnell in den Bann gezogen, die gemeinsame Vorbereitung hatte Vertrautheit geschaffen. Die Energie, die sich im Zelt gebildet hatte, während der eigentliche Moment des Feuerlaufens immer näher rückte, war fast spürbar dicht, unglaublich. Und am Ende des Abends waren fast alle – bis auf ein paar Ältere, die sich zu wackelig fühlten – über die Glut gegangen, die meisten gleich mehrfach! Der Physikeronkel grübelt bis heute, welche einfach Erklärung es für diesen „unmöglichen“ Lauf geben könnte;-) Denn dass die Glut tatsächlich heiß war, ließ sich noch am nächsten Morgen an der Asche erfühlen.“

Sandra

zum Mutter-Tochter-Wochenende

Meine Tochter wollte eigentlich nicht mitkommen. Es war mir nicht ganz wohl dabei, uns trotzdem anzumelden. Gleichzeitig hatte ich das starke Gefühl, dass es ihr gefallen würde, wenn wir erst einmal dort wären. Und das war dann auch so!! Sie hat sich in der Gruppe gleich sehr wohl gefühlt und in den Sharing ganz offen von sich erzählt.

Vor dem Feuerlauf war es dann ähnlich: sie war sich ganz sicher, dass sie das nicht machen würde. (Wobei hier natürlich ganz klar war, dass sie das selbst entscheiden kann und es total in Ordnung ist, wenn sie nur zuschauen würde…). Dass sie den Feuerlauf dann doch gemacht hat (und viele viele Male über die Kohlen gegangen ist!!), hatte bestimmt auch mit der tollen Vorbereitung zu tun! Was Sanne uns erzählt hat und die Übungen, die sie mit uns gemacht hat, waren einfach genial!!

Dieses Wochenende hat die Verbindung zwischen meiner Tochter und mir auf jeden Fall gestärkt!!

Und Sanne, Hanna und Nicole sind für mich ein Dreamteam!! Die drei bringen sich ganz ein und ergänzen sich wunderbar. Dadurch konnte in der Gruppe ganz schnell ganz viel Tiefe und Verbindung entstehen.

Annika

zum Mutter-Tochter-Wochenende

Wenn ich an das Wochenende mit euch zurück denke, bin ich noch immer dankbar und mit Freude erfüllt über die tollen Erfahrungen die wir zusammen gemacht haben. Ich habe mich während der Tage mit euch „zuhause“ gefühlt : in mir und der Umgebung und mit euch. Die gemeinsamen Rituale haben mich sehr gestärkt und dazu geführt, mich in meiner Tiefe zu spüren und zu verankern. Die Liebe und Verbundenheit zu meiner Tochter und gleichzeitig zur ganzen Mitwelt wurden mir wieder bewusster. In mir wurde der Wunsch geweckt, auch weiterhin Rituale und (Frauen-) Kreise in meinem Leben zu erschaffen. Interessanterweise muss ich gar nicht viel dafür tun: es entstehen von ganz alleine Kreise und Begegnungen in denen Austausch von Herz zu Herz stattfinden.

Sonja

zu einem Feuerlauf

Liebe Sanne, vielen Dank für diesen nährenden und klärenden Feuerlauf unter Frauen.

Ich habe die Zeit sehr genossen und durch deine ruhige und kraftvolle Art, konnte ich mich voll auf das Ritual einlassen – mich fallen lassen.

Und ja, der Feuerlauf hat mir ganz deutlich gezeigt, was für mich gerade dran ist. RUHE, HINGABE und MUT.

Danke von Herzen!

Amana

zu einer Einzelsitzung

Die Energiearbeit, die Sanne mit mir gemacht hat, war für mich ganz wunderbar heilsam. Ich habe mich auf allen Ebenen gut gehalten und beschützt gefühlt und konnte viele Knoten in meinem Familiensystem auflösen, so dass meine Energien nun wieder freier fließen können. Sanne hat so eine feine, einfühlsame Art und ist doch ganz klar und kraftvoll zugleich. Ihre Impulse während des Heilrituals, Knotenpunkte zu erspüren und die richtigen Fragen zu stellen, waren immer richtig und haben den Kern des Problems voll getroffen.

Ich fand es auch sehr wohltuend, dass Sanne in ihrer Heilarbeit die vielen verschiedenen Ebenen, auf denen Heilung geschieht, so wunderbar miteinander verbindet. Man merkt, dass sie aus einem großen Erfahrungsschatz schöpft.

Neben der eigentlichen Arbeit hat sie mir viele Werkzeuge an die Hand gegeben, mit denen ich selbst weiterarbeiten kann. Auch im Anschluss an die Sitzung war sie sehr aufmerksam und hat sich am Tag danach erkundigt, wie es mir geht. Ich kann jedem, der auf der Suche ist nach tiefer innerer Heilung nur empfehlen, sich von Sanne und ihrer wunderbaren Heilarbeit begleiten zu lassen.

Miri

nach Schamanische Reise

Sanne hat mich mit ihrer Trommel in die Anderswelt geführt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich einen so guten Zugang finden würde. Mein Krafttier, dem ich da begegnen durfte, begleitet mich seitdem spürbar, vor allem in schwierigen Situationen, in denen ich meiner Angst begegne.

Heike

nach einer Einzelstunde mit schamanischer Reise

„Bei Sanne fühlt es sich sehr geborgen, sicher und vertraut an. Ich wurde sehr herzlich empfangen und habe mich sofort wohlgefühlt. Schon unser erster Kontakt war mir sehr vertraut. Ich durfte eine wundervolle und tiefe schamanische Reise erleben, bei der ich einem meiner Krafttiere begegnen durfte. Es gab und gibt mir im Alltag sehr viel Kraft und ich kann immer wieder in Gedanken zu diesem Ort reisen. Sanne und ihre Trommel ist eine Einheit und macht Lust, selbst trommeln zu lernen. Ich denke es wird nicht meine letzte Begegnung mit Sanne gewesen sein. Ich danke Ihr von ganzem Herzen für dieses tolle und inspirierende Geschenk.“

Elke

nach einer Einzelstunde mit Tanzgebet

„Liebe Sanne,
danke für dieses Erleben, das Eintauchen in deinen Raum.
Es hat sich so leicht und natürlich angefühlt, sanft und sicher gehalten. Ich habe einen ruhigen, sicheren Platz gefunden, mich mit meinem So-sein zu zeigen und mich einzulassen, auf das was du in mir aktiviert und spürbar gemacht hast. Mit deiner ruhigen, klaren, raumöffnenden Art und dem selbstverständlichen Fließen deiner Gaben, hast du mich Ausdehnung erfahren lassen und ich konnte bei dem wunderbar mit Musik begleiteten Tanzgebet eine Reise durch meine Erlebniswelten erfahren und Vieles in mir bewegen, neu ordnen, loslassen“

Stephanie

zu einer Krafttierreise und einer Einzelstunde

„Ich durfte schon zweimal in Deine Welt eintauchen, und es war jedesmal eine tiefe und heilsame Erfahrung, nicht nur für mich 😀
Für meinem Sohn und seine Freunde hast Du eine Krafttier-Traumreise gestaltet. Der Raum war sehr liebevoll hergerichtet und die Atmosphäre voller Geborgenheit und Kraft. Es war ein wunderschönes Erlebnis für die Kinder!

In der 3 stündigen Einzelsitzung haben wir im ersten Teil mit einer Art intuitiver Aufstellungsarbeit im Familiensystem und in meinem inneren System gearbeitet und danach hast Du eine Energiereinigung gemacht. Deine Gabe, sich in die Themen hineinzufühlen, ist wirklich großartig, es hat mir sehr viel Klarheit und Verständnis für die Dynamiken gegeben. Auch, dass der körperliche und emotionale Ausdruck einen so geborgenen Raum hat, war sehr heilsam.
Ich freue mich auf die kommenden Sitzungen und bin gespannt, was sich noch alles bewegen lässt.“

Hey, ich bin Sanne

Es ist mir wichtig, mich in der Arbeit mit Menschen den Erfahrungen mit einem Anfänger* innengeist zuzuwenden und diese möglichst immer neu zu machen, nicht starr irgendwelchen Konzepten zu folgen, sondern mit der Energie des/der Klient*in, der Gruppe zu gehen und flexibel aus meinem Erfahrungsschatz schöpfen zu können. Es steht viel sogenanntes Wissen geschrieben. Die Weisheit erlangen wir aber nur durch Erfahrung. Dabei ist mir mein intuitiver Zugang sehr wichtig, das Erspüren dessen, was gerade ansteht für die Gruppe, für die Situation.